Auswertung der Blogparade

Auswertung der Blogparade

Nach gut einer Woche Pause gibt es heute die lang erwartete Auswertung der Blogparade „Feedst du schon“. 48 Blogger aus verschiedenen Themenrichtungen haben die neun gestellten Fragen ausführlich beantwortet und so für viel Lesestoff gesorgt. Die Teilnehmerliste ist auch schon veröffentlicht wurden und jetzt folgt der letzte Schritt einer Blogparade – die Auswertung.

Meine erste Frage lautete „Was war dein erster Feed den du abonniert hast und wann war das?“

Nicht alle Blogger wussten mehr wann sie ihren ersten Feed abonnierten oder welcher das war, doch diejenigen die das noch wussten gaben häufig das Jahr 2006 – 2007 an und abonnierten meist ein großes Nachrichtenportal wie Spiegel oder heise zu erst. Einige Teilnehmer abonnierten auch ihren eigenen Feed zum Test und die Minderheit abonnierte andere Blogs.

Die nächste Frage der Blogparade lautete

„Wie viele Feeds hast du momentan abonniert und warum genau diese (dein Interessengebiet)?“

Wirklich erstaunlich wieviele Feeds einige Blogger abonnieren. Die Platzierungen sehen wie folgt aus.

  1. aptgetupdate mit 385 Feeds!
  2. geekosphere mit 300 Feeds.
  3. 49suns mit 280 Feeds.

Insgesamt kamen die Teilnehmer auf 3773 abonnierte Feeds – der Durchschnitt liegt bei 79 abonnierten Feeds pro Teilnehmer. Allerdings sagt Durchschnitt sehr wenig aus, denn allein durch aptgetupdate wurde der Durchschnitt um 8 Feeds pro Teilnehmer erhöht. Die Interessengebiete waren bei einigen sehr weit gefächert, doch viele interessierten sich für Software, Blogs, Web 2.0, Grafik, SEO und Marketing. Im folgenden Diagramm seht ihr wie sich die abonnierten Feeds aufteilen.

Die dritte Frage ob man mehr Blogs oder mehr Newsportale im Feedreader hat lässt sich einfach beantworten. 87 % Der Teilnehmer haben mehr Blogs abonniert, dagegen 6 % Newsportale und bei 4% war es ausgeglichen. Summa summarum ergibt das 97% dies liegt an alebar der keine Feeds abonniert, aber trotzdem teilgenommen hat.

Als nächstes wollte ich von euch wissen welchen Feedreader hier benutzt und das Ergebnis sieht sehr Eintönig aus. Rund 47 % der Teilnehmer benutzen den Google Reader – ich eingeschlossen – aber es gibt zum Glück auch einige Blogger die auf Firefox, Opera, Feedreader und andere Exoten zurückgreifen (8 % Feedreader, 10 % Browser und 30 % Sonstige). Die Gründe für die Benutzung von Google Reader lassen sich leicht erklären. Es ist die einfache Handhabung und die weltweite Erreichbarkeit seiner Feeds, nicht zu vergessen man möchte Google zur Weltmacht verhelfen.

Nutzen Blogger Feedburner war meine nächste Frage. 63 % der Blogger nutzen Feedburner, 13 % der Blogger nutzen lieber Feedstats und immerhin 23 % der Blogger interessieren sich nicht für ihre Abonnentenzahl.

Von den 36 Bloggern die Feedburner oder Feedstats nutzen wollte ich wissen wie hoch die Abonnenten / Feedreaderzahl ist. Insgesamt gibt es 3558 Abonnenten (von 36 Blogs) und der Durchschnitt liegt bei 99 Abonnenten pro Blog. Wenn man bedenkt das 48 Teilnehmer auf 3773 Feeds (siehe Frage 1) und 36 Blogs auf nur 3558 Abonnenten kommen ist das schon erstaunlich wie wenig Internetnutzer eigentlich Feeds abonnieren. Okay nimmt man den Durchschnitt von 99 Abonnenten und multipliziert man diesen mit 48 Teilnehmer ergibt sich ein Wert von 4744 Abonnenten, aber auch hier wurde der Durchschnitt durch aptgetupdate massiv erhöht. (Der Blog hat 945 Abonnenten.) Ansonsten würde der Durchschnitt bei 75 Abonnenten pro Blog liegen, was schon realistischer ist.

„Was findest du besser Feed-Kurzfassung oder ganzen Beitrag?“ Eine Frage die endlich mal beantwortet werden muss. Jeder Teilnehmer hat diese Frage sehr ausführlich beantwortet und jeweils ein Statement möchte ich veröffentlichen.

Die Kurzfassung findet liechtenecker besser:

Ich persönlich finde eine Kurzfassung besser als einen Full-Feed, da ich gerne den gesamten Beitrag im Zusammenhang mit dem Blog lese, um eventuell auch gleich die Kommentare vor mir zu haben.

Pinkpueppi hat sich zu dieser Frage so geäußert:

Seinen Feed oder Beitrag zu kürzen ist in meinen Augen die leichteste Möglichkeit Leser schnellstmöglich wieder zu vertreiben. Bis es im GoogleReader die Möglichkeit gab das Blog direkt zu lesen flogen solche Blogs direkt wieder raus und wurden von mir nicht mehr besucht.
Es ist für mich zeitlich einfach nicht machbar jeden Blog und jeden Beitrag komplett zu lesen und somit empfinde ich es als schade den Feedlesern ODER auch den Bloglesern einen weiteren Klick aufzuschwatzen damit man den ganzen Beitrag liest. Das ist in Zeiten von schneller Kommunikation einfach nicht mehr vertretbar *find*

Die Teilnehmer bevorzugen mit 58% ungekürzte, komplette Beiträge, 30 % finden beide Varianten Inordnung und lediglich 10 % bevorzugen kurze Feedfassungen. Jeder Blogbesitzer sollte sich daher genau überlegen ob er komplette Beiträge- oder nur kurze Beitragsfassung übergibt.

Die vorletzte Frage „Denkst du das Feeds in naher Zukunft die Zeitungen ersetzen werden?“ wurde unterschiedlich beantwortet. Für einige ist dies bereits geschehen und einige denken das es in ferner Zukunft einmal geschehen könnte. Die Zahlen sehen so aus:

  • 50 % sagen NEIN! – wird nie eintreffen, Zeitungen wird es immer geben.
  • 30 % sagen Eventuell in ferner Zukunft
  • 20 % sagen JA! -ist für mich bereits eingetroffen

Damit ich die Auswertung nicht ewig in die Länge ziehe kürze ich hier ab und komme auch schon zu meiner letzten Frage.
Jeder Teilnehmer sollte schätzen wieviel Prozent der deutschsprachigen Internetnutzer Feeds abonnieren und der Mittelwert ergab 9 % der User abonnieren Feeds. Sicherlich dürfte die Zahl noch sehr hoch liegen, aber vielleicht schon Ende dieses Jahre Wirklichkeit werden.

Philipp Zurawski

Ich bin 👨🏼‍💻Philipp Zurawski und habe mit meiner ersten Domain 2005 schon Geld im Internet verdient. 2013 habe ich mich selbständig gemacht und habe es als Founder von handyreparatur123 zum Stiftung Warentest Testsieger und Fairness-Preis Gewinner 2018 & Fairness-Preis Gewinner 2019 geschafft. Daneben habe ich noch weitere Online Projekte und Investitionen in Aktien, Kryptowährungen, Immobilien und P2P Kredite. Ingesamt besitze ich über 70 Domains. Ich bin offen für neue Möglichkeiten und blicke gerne in die Zukunft. Folge mir oder mache Bekanntschaft mit meinem Messenger Bot.

5 Comments
  • Hirngespenst

    22. März 2008 at 20:29 Antworten

    wow, kommt man noch dazu etwas anderes am tag zu tun wenn man 385 Feeds abonniert hat? 😀

  • Paul

    22. März 2008 at 22:37 Antworten

    Und ich dachte schon ich währe Feed-Krank mit rund 200 Abos.

  • juliaL49

    23. März 2008 at 10:08 Antworten

    Eine ganz vorbildliche und sehr informative Auswertung! So machen Blogparaden umso mehr Spaß 🙂

    Aber da es mit 48 Teilnehmern eine sehr lange Liste ist, werde ich die nicht alle veröffentlichen. Es gibt nämlich auch genug Blogger, die die ganzen Pingbacks als nervend empfinden 😉

  • Max

    23. März 2008 at 23:21 Antworten

    Schöne Auswertung! GEfällt mir. Vorallem die Tabellen – so wie immer bei dir 😉

  • Oliver

    26. März 2008 at 10:37 Antworten

    @Hirngespenst: Stündlich lesen. Das ist kein Problem. Man entwickelt mit der Zeit eine gewissen Routine beim Lesen. Blöd ist nur, wenn man krank ist oder die Konnektivtät gestört ist.

Post a Comment