Jawbone UP! Akku lädt nicht mehr

Jawbone UP Testbericht

Jawbone UP! Akku lädt nicht mehr

Jawbone UP Testbericht
Im Testbericht über das UP Fitnessarmband habe ich mich sehr positiv geäußert. Leider ist das Band bereits nach einem Monat nicht mehr zu gebrauchen! Alles fing am Samstag Abend an, als plötzlich das Band aller paar Minuten mit vibrieren anfing. Also verband ich das Armband mit dem USB-Anschluss um es wieder zu laden. Nach ungefähr einer Stunde war es wieder geladen und bereit für weitere 10 Tage. Doch gestern Nachmittag wollte ich das Band mit dem iPhone synchronisieren, doch es konnte keine Verbindung mit dem Band hergestellt werden. Auch der Wechsel in den Schlafmodus / Wachmodus ging nicht mehr. Also wieder an den USB-Anschluss zum laden. Ein kurzes rotes aufleuchten der LED war zu sehen, doch auch nach stundenlangen Laden, zeigte das Band keine Reaktion mehr.

Jawbone tauscht das Band um

Da bereits mein Arbeitskollege letzte Woche genau das gleiche Problem hatte und über die Support-Hotline ein Austauschgerät zugesprochen bekam, rief ich gestern auch bei Jawbone an.
Nachdem ich kurz mein Problem geschildert hatte, bekam ich eine E-Mail vom Support Team und musste die Rechnung sowie die UP! Seriennummer zurücksenden. Jetzt wird mir ein neues Armband zugeschickt und danach soll ich das alte zurückschicken. Versandkosten für den Rückversand darf ich selbst übernehmen…

Jawbone Up Video vom defekten Akku

Heute früh habe ich noch mal alles versucht, um das UP! zum Leben zu erwecken. Nach einer Stunde hatte das Band immerhin ca. 20 Prozent Akku. Aber Vibration funktionierte nicht und auch der Akku war innerhalb weniger Minuten wieder leer. Ich hoffe das Jawbone hier kein größeres Problem bekommt. Denn bereits vor mehr als einem Jahr wurde das Band ja kurzerhand wieder vom Markt genommen. Mein Armband war jetzt etwa ein Monat alt. Die Farbe „blau“ sieht bereits ganz schön dreckig aus, die grüne LED Leuchte funktionierte schon länger nicht mehr und jetzt kommt das Problem mit dem Akku hinzu.

Video nicht mehr verfügbar…

Philipp Zurawski

9 Comments
  • David

    28. Mai 2013 at 18:19 Antworten

    Ich muss zugeben, dass mein UP auch des Öfteren diese Akku-Auflade-Probleme macht. Wenn ich allerdings einen Soft-Reset anwende, ist das Problem für die nächsten 4-5 Aufladungen behoben, was allerdings auch keine Lösung auf Dauer sein kann. Da bin ich auch ziemlich enttäuscht von Jawbone.

  • Freetagger

    28. Mai 2013 at 18:21 Antworten

    Beim Soft-Reset passiert auch absolut nichts. Bin richtig enttäuscht!

  • hijacker

    26. Juni 2013 at 7:26 Antworten

    Ich hab seit heute das gleiche Problem. Heute morgen ließ sich mein Band noch in den Wachmodus schlafen, aber die notwendige Aufladung schlug fehl. Lediglich ein kurzes Auflackern des roten LEDs war feststellbar, scheint tod zu sein. Was ist ein Soft Reset?

  • Benjamin

    5. Juli 2013 at 17:17 Antworten

    Habt ihr es auch beim Duschen getragen?

    • Freetagger

      5. Juli 2013 at 17:19 Antworten

      Ich hatte es immer dran, auch beim Duschen. Beim zweiten UP lege ich es vor dem Duschen immer ab. Aber eigentlich sollte es ja unzählige Duschstunden aushalten.

      • Benjamin

        5. Juli 2013 at 22:39 Antworten

        Ja hatte auch gelesen das man damit Duschen kann. Aber ich von sovielen kaputten Bändern gelesen und alle haben es beim Duschen umgehabt. Ich werde mein neues auch abmachen. Mal gucken wie lang es hält…

  • MBMB

    23. Juli 2013 at 0:23 Antworten

    Gleicher Fehler, aber ich habe das Up nie beim Duschen getragen. 🙁 Als das Problem mit dem ’nicht laden‘ erstmalig auftrat, half noch ein Reset. Heute hilft wohl nur noch der Umtausch. Ärgerlich, da ich schon Gen. 1 hatte.

  • mamba

    22. Oktober 2013 at 15:12 Antworten

    Gleicher Fehler. Nach unzähligen Mails (jede Mail kam von einem anderen Mitarbeiter – wiederholte Anforderung von Seriennummer u.ä. Informationen) und wochenlangem Warten/Hinhalten bekam ich ein „neues“ defektes Band. Nun kommuniziere ich seit 7 Wochen mit Jawbone wegen einer Rückerstattung und werde hingehalten. Nach 7 Wochen haben sie mich nach der Sendungsnummer gefragt (die ich glücklicherweise noch hatte). Nun bekomme ich die Nachricht: „Leider haben wir im Moment Probleme einige Rueckerstattungen zu prozessieren“.
    Fazit: Das Band ist eine nette Idee, eine völlig unausgereifte Sache und der Support ist grauenhaft. Mittlerweile habe ich das Gefühl, einfach nur betrogen worden zu sein.

  • Katja H.

    5. November 2013 at 8:46 Antworten

    Gestern im #Gravis Store #Karlsruhe:
    Ich habe mein defektes Jawbone umgetauscht ( nur noch rot-grün blinkendes Band).
    Nach ca. einer halben Stunde, in der ich vom „Store-Manager“ hingehalten wurde,
    Umtausch des Armbandes. Zu Hause stellte ich fest, dass mein neues Band komplett defekt ist.
    Keine Anzeige, kein Ladezustand, tot. Erneut in die Stadt gefahren, mich wieder 20 min. mit dem Store Manager auseinandergesetzt, der mittlerweile, genau wie ich, sehr verärgert war. Man müsse das Band nun einschicken… Auf meinen Protest, dass, wenn ich nun ein brandneues Band eben gekauft hätte, und das eingeschickt werden soll ( ist ja genau wie folgende Situation: Man kauft ein brandneues iPhone, dass dann sofort eingeschickt werden muss, weil es nicht funktionstüchtig ist) kam die nette Reaktion, mir das Armband in die Hand zu werfen mit dem Satz „DA, NEHMEN SIE!!“ und verschwand.
    #Gravis in #Karlsruhe, insbesondere der #Store#Manager, haben gestern wieder einmal bewiesen, wie #Kundenfreundlichkeit auszusehen hat.
    Das Beste an der Sache: Ich komme zu Hause, mit dem 2.(!) eingetauschten Band, packe es aus, lade es und stelle fest, dass es nur ca. 5 min. lädt. Danach leuchtet die Lampe weiterhin rot auf, aber das Band lässt sich nicht einschalten und zeigt auch nach einer Nacht an der Ladestation keinerlei Reaktion. Vielen Dank dafür…

Post a Comment