MacBook und Vista es geht!

MacBook und Vista es geht!

@Freetagger wie kriegt man bitte vista auf ein mac ?? geht das überhaupt? via CashKing

Es geht! Ich habe jetzt aus Spaß an der Freude Windows Vista 64 bit Edition auf meinen MacBook Pro installiert und das geht kinderleicht! Ich führe gerade eine Crysis Benchmarktest durch und bin gespannt wie sich das neue MacBook schlägt. Aber bis die ersten Ergebnisse vorliegen, kann ich euch erzählen wie man auf seinen MacBook Xp/Vista installiert.

First of all! Du brauchst ein MacBook und eine Windows XP/Vista CD/DVD, dabei spielt es keine Rolle ob du 32 bit oder 64 bit Version besitzt, beide unterstützt das neue MacBook.

Du musst in Mac OS X das Programm Boot Camp-Assistent starten. (Macintosh HD ->Programme -> Dienstprogamme -> Boot Camp-Assistent)

Nachdem du das Programm gestartet hast, wählst du deine Partitionsgröße für XP/Vista aus. Ich habe mich für 80 GB entschieden, weil aktuelle Spiele doch ziemlich groß sind.

Nachdem Mac nun eine Partition für Windows erstellt hast, musst du deine Windows CD/DVD einlegen und auf „Installieren“ klicken. Eine CD/DVD mit Treibern für Vista wird nicht mehr gebrannt, die hast du bereits auf deiner „Mac OS X Install DVD“. Alles fertig? Dann startet dein MacBook neu und beginnt mit der Installation von Windows. Dies dauert ein ganzes Stück .

Zwischendurch wirst du gefragt wo Vista installiert werden soll. Zur Auswahl stehen vier Partitionen, aber nur eine Partition ist groß genug. „Datenträger 0 Partition 3 BOOTCAMP“ ist die richtige, doch diese wurde noch nicht im NFTS formatiert, was man manuell machen muss, dazu einfach auf Laufwerkoptionen (erweitert) klicken und dort findet man das gesuchte „formatieren“.

Weiter geht’s im Programm. Vista braucht nun ein paar Stunden um zu installieren, in der Zeit kann man schonmal einen Kaffee aufsetzen oder den Geschirrspühler ausräumen. Doch irgendwann ist selbst das schlechteste Programm fertig.

Wenn das MacBook nun startet wird automatisch Vista gestartet, was nicht die feine Art ist, aber kein Problem, das kann man dann unter Vista ändern. Um Vista richtig nutzen zu können, braucht man noch einige Treiber, die man auf der mitgelieferten Mac OS X Install DVD findet. Einfach einlegen und im Ordner Bootcamp die .exe anklicken. Danach wird alles automatisch installiert und man hat wieder beleuchtete Tasten, Sound und kann die iSight Cam benutzen. Außerdem wird das Programm BootCamp installiert, worüber du einstellen kannst, welches Betriebssystem standardmäßig gestartet werden soll. Um selber zu entscheiden welches Betriebssystem gestartet werden soll, musst du im Bootvorgang die Optionstaste (Taste alt mit dem Symbol einer Weiche) gedrückt halten, bis der Bootmanager aufgerufen wird.

Auch die rechte Maustaste kann benutzt werden, dazu einfach mit drei Fingern auf das Touchpad drücken und voila. 😉 Also Vista funktioniert Prima und der Leistungsindex gibt mir einen Wert von 5,3 – der Prozessor war dran schuld. Vielleicht liegt es an der 64 bit Version? Jedenfalls ist das MacBook auch Vista tauglich, für alle die nicht auf Windows verzichten möchten und können. Auch das entfernen der Windows Partition geht kinderleicht, dazu einfach in MacOS X wieder das Programm „Boot Camp-Assisten“ aufrufen und der Anleitung folgen. Ich habs schon ausprobiert und es gab keine Probleme.

Mittlerweile hat auch der Crysis Benchmarktest einige Ergebnisse ausgespuckt, oder auch nicht, denn es wurde keine Demo gestartet.
Nachdem ich so ein bisschen gezockt habe (Directx 10, 64bit, Vista, 4GB Ram) – Einstellungen alle auf mittel bei einer Auflösung von 1440 x 900 bekam ich durchschnittlich 17-20 fps, es war aber spielbar und zum ersten mal haben sich die Lüfter im MacBook bemerkbar gemacht, denn diese wurden richtig laut…

Das Bild zeigt PC (XP – 32 bit – Einstellungen Mittel) und Mac (Vista – 64 bit – Einstellungen Mittel)

So Zeit fürs Bett, habe gestern auch mal COD 5 (World of War) Beta angezockt und war entäuscht. Die Grafik hat mir überhaupt nicht gefallen, aber ist ja auch noch Beta. Einen ausführlichen Gamerbericht gibt es dann am 11.November wenn ich die Uncut Edition in den Händen halte. Gute Nacht.

Tags:

Philipp Zurawski

Ich bin 👨🏼‍💻Philipp Zurawski und habe mit meiner ersten Domain 2005 schon Geld im Internet verdient. 2013 habe ich mich selbständig gemacht und habe es als Founder von handyreparatur123 zum Stiftung Warentest Testsieger und Fairness-Preis Gewinner 2018 & Fairness-Preis Gewinner 2019 geschafft. Daneben habe ich noch weitere Online Projekte und Investitionen in Aktien, Kryptowährungen, Immobilien und P2P Kredite. Ingesamt besitze ich über 70 Domains. Ich bin offen für neue Möglichkeiten und blicke gerne in die Zukunft. Folge mir oder mache Bekanntschaft mit meinem Messenger Bot.

17 Comments
  • Jonas

    4. November 2008 at 9:39 Antworten

    Auf einem Mac braucht man kein Windows. Die Idee finde ich auch schon irgendwie krank : )

  • Andi

    4. November 2008 at 12:37 Antworten

    Hallo,

    das klingt ja interessant! Okay, mittlerweile steckt ja komplett PC-Technik im Book. Gar nicht mal so verschieden zu meinem Sony-Book. Aber das Vista drauf läuft ist schon interessant, gab es doch bis vor kurzer Zeit noch letzte Schwierigkeiten. Laufen die Mark Benchmarks drauf?

    PS: Heute kam auch Steffens neues MacBook Pro an … mal sehen was er damit anstellt, bin auch mal gespannt. Wird die Tage dazu auch etwas auf DP schreiben.

    Viele Grüße, Andi

  • Blu-ray Filme

    4. November 2008 at 15:28 Antworten

    Hi,

    danke für die tolle Anleitung und den Erfahrungsbericht. Mich würde mal interessieren, ob einer von Euch Vista schon auf dem MacBook Air laufen hat?

    Habe gelesen es gibt dort Treiberprobleme vorallem mit der WLAN Karte. Würde es gern mal ausprobieren, wenn jemand eine gute Anleitung mit den korrekten Treibern hat.

    Kann mich immer noch über den Zynismus von Apple amüsieren, das Programm „Boot Camp“ zu nennen, welch lustiges Wortspiel.

    Gruß Ben

  • Fame

    5. November 2008 at 10:48 Antworten

    Vista braucht nun ein paar Stunden um zu installieren, in der Zeit kann man schonmal einen Kaffee aufsetzen oder den Geschirrspühler ausräumen. Doch irgendwann ist selbst das schlechteste Programm fertig.

    schon ein bischen unfair diese aussage, auf einem „normalen“ pc braucht vista etwa 20 – 30 min ich denke mal es liegt an bootcamp, dass es am mac länger dauert..

    und 17 – 20 fps sind wohl kaum spielbar aber sicher kein schlechter wert für ein notebook!

    mfg

  • Sirko

    5. November 2008 at 16:18 Antworten

    Die Vorstellung auf nem Mac, den ich mir für teuer Geld gekauft habe, ein Vista zu installieren, find ich aber auch sehr merkwürdig. Aber warum nicht, wenn man als Zivi lange Weile hat! 🙂

  • Philipp Zurawski

    5. November 2008 at 16:23 Antworten

    Wie gesagt Vista nur zum zocken und Mac für alles andere, denn ich bin mit MacOS X total zufrieden und kann mir kein anderes Betriebssystem zum arbeiten mehr vorstellen, doch leider gibt es nur wenig Spiele für MacOS.

  • Tommy

    11. November 2008 at 10:47 Antworten

    Windows und dann noch dazu Vista auf einem MacBook? Das grenzt ja fast an Perversion 😉

  • Philipp Zurawski

    11. November 2008 at 10:56 Antworten

    Windows hatte ich vielleicht nach der Installation noch 2 mal an, also wirklich nur ein Notfall-Betriebssystem.

  • yannick

    11. November 2008 at 20:52 Antworten

    Wenn ich ein Macbook hätte, würde ich das OS von Mac drauflassen, denke ich. Aber glaube nicht, dass ich jemals einen Mac besitzen werde, mag die irgendwie nicht sehr *g*

  • Stefan

    13. November 2008 at 12:33 Antworten

    Hallo,
    eine Frage wie konntest du Vista 64 mit den Bootcamp treibern installieren?
    Bootcamp ist doch nur für die 32 bit Variante von Vista ausgelegt, sobald ich bootcamp start meldet er mir den Fehler das Bootcamp auf 64bit nicht funktioniert.
    Also wie hast du das hinbekommen???

    Gruss

    Stefan

  • Philipp Zurawski

    13. November 2008 at 13:48 Antworten

    Also ich habe keine Probleme damit gehabt, auf apple.com gab es auch eine Info das es möglich sei, finde die Seite aber nicht mehr.
    Vielleicht hilft dir Google…

  • Blackonaut

    13. Mai 2009 at 8:52 Antworten

    Hallo, mich würde interessieren ob das Touchpad auch unter Vista problemlos funktioniert. Wie sieht es da mit der „rechten“ Taste aus. Funktioniert das?

    Grüße

  • Stefan

    13. Mai 2009 at 10:12 Antworten

    >Blackonaut:

    Funktioniert alles einwandfrei, die rechte Maustaste Funktioniert durch den Klick mit 3 Fingern und das Scrollen funktioniert mit 2 Fingern…alles wie gewohnt.

    Gruß

    Stefan

  • vietsun

    20. Juni 2009 at 22:21 Antworten

    Erstmal vielen Dank für die Anleitung.

    kannst du mir bitte noch genaue beschreiben, wie ich bootcamp.exe finde. hehehe ich habe vista jetzt drauf, weiss aber nicht wie ich treiber installiere.

  • Stefan

    21. Juni 2009 at 17:57 Antworten

    Hi vietsun,

    die Treiber befinden sich auf der „Mac OS X Install DVD“. Im Verzeichnis /Boot Camp ist die Setupdatei dafür.

    Gruß

    Stefan (www.blueshore.de)

  • Philipp Zurawski

    21. Juni 2009 at 18:15 Antworten

    Danke Stefan, ich wusste es nämlich nicht mehr 🙂

  • blueman

    23. November 2009 at 0:44 Antworten

    Die Frage ist nur warum sollte ich das Vista auf den Mac spielen.
    Ich fionde Vista ist das schlechteste Betriebssystem das es im Moment auf dem markt gibt.
    Ich werde direkt auf Windows 7 umsteigen.

Post a Comment