Mein erster Zivi-Tag

Mein erster Zivi-Tag

Heute began ein neuer Lebensabschnitt für mich. Da ich nicht zum Bund gegangen bin, muss ich jetzt 9 Monate als Zivi in einem Krankenhaus, wo der Altersdurchschnitt weit über 70 Jahre liegt, arbeiten.

Heute war der erste Tag – 6:30 Uhr Arbeitsbeginn. Erstmal bekam ich schicke weiße Kleidung, Bilder gibt es vielleicht irgendwann. Das T-Shirt ist mit der Aufschrift „Zivi“ bedruckt, damit gleich jeder weiß das ich für die „sinnlosen“ Tätigkeiten zuständig bin. Hätte ich diesen Aufdruck nicht, dann täten mich die Patienten sicherlich mit Oberarzt ansprechen (durch Brille und so). 😀
Danach bekam ich erste Einweisungen und durfte sogar schon Blutdruck messen, die Essenwagen holen und wieder wegschaffen, Patienten zum Sport und zum basteln fahren, Zimmer saubermachen und Essen austeilen.
Naja eigentlich eine schöne Arbeit, wenn die Patienten mitspielen und nicht bockig sind. Bei fast allen Tätigkeiten am Patienten und beim saubermachen muss man Latex Handschuhe anziehen, bloß wollte mir bisher noch keiner passen, ich hab zu große Hände. Vielleicht kann ich mich dadurch vor diesen Tätigkeiten, die ich nicht unbedingt machen will, drücken.

Tags:

Philipp Zurawski

Ich bin 👨🏼‍💻Philipp Zurawski und habe mit meiner ersten Domain 2005 schon Geld im Internet verdient. 2013 habe ich mich selbständig gemacht und habe es als Founder von handyreparatur123 zum Stiftung Warentest Testsieger und Fairness-Preis Gewinner 2018 & Fairness-Preis Gewinner 2019 geschafft. Daneben habe ich noch weitere Online Projekte und Investitionen in Aktien, Kryptowährungen, Immobilien und P2P Kredite. Ingesamt besitze ich über 70 Domains. Ich bin offen für neue Möglichkeiten und blicke gerne in die Zukunft. Folge mir oder mache Bekanntschaft mit meinem Messenger Bot.

11 Comments
  • elexpress

    1. Oktober 2008 at 18:05 Antworten

    Na dann wünsch ich dir viel Spaß bei deiner Arbeit… 😉 ist in manchen Zeiträumen bestimmt einfacher als Schule.

  • Philipp Zurawski

    1. Oktober 2008 at 18:32 Antworten

    Ja denn wenn ich Nachhause komme, muss ich keine Hausaufgaben etc. mehr machen.
    Und die Arbeit ist nun nicht gerade anspruchsvoll und man bekommt noch Geld für seine Leistung, alles was ich als Schüler nicht bekommen habe.

  • Martin

    1. Oktober 2008 at 18:39 Antworten

    Mein Zivildienst fängt am 1.11. an. Wobei ich mal denke das mein erster Tag erst am 3.11. sein wird. Aber da muss ich nochmal nachfragen 😀 Dann bin ich für 9 Monate in einem Wohnheim für geistig/körperlich Behinderte. War schon zu einem Probearbeitstag da und hat mir viel Spaß gemacht. Bin schon ganz gespannt 😉

    Dir wünsch ich für die 9 Monate viel Spaß. Vielleicht trifft man sich ja mal auf einem Seminar oder so. Wer weiß 😀

  • Stefan Johne

    1. Oktober 2008 at 18:39 Antworten

    Wärst lieber zum THW oder DRK gegangen 🙂 das macht 200 mal mehr Spaß und du kannst nebenbei was anderes machen, da du dort nur 2 mal im Monat einen Tag Dienst hast.

  • Fritten

    1. Oktober 2008 at 19:38 Antworten

    Na noch ein Zivi mehr im Bunde 😉
    Ich hab dir doch gesagt, dass es nicht soo schlimm ist.

    @Matin:
    Ich bin momentan als Zivildienstleistender in einer Paritätischen Behindertenwerkstatt und arbeite dort ebenfalls mit geistig und körperlich behinderten Menschen zusammen und kann nur davon schwärmen. Denn egal mit welchen Erwartungen man daran geht, sie werden übertroffen!

    Ich bin jetzt seit einem Monat dort (vor 3 Tagen meinen ersten Sold erhalten) und bin von der Menschlichkeit und mir entgegengebrachten Wärme schwer angetan.

    Können wir also festhalten:
    Blogger = Zivildienstleistende 😀

  • Philipp Zurawski

    1. Oktober 2008 at 19:49 Antworten

    @Fritten klar sind Blogger Zivis. Denn wer bloggt schon gerne im Graben bei Kugelhagel und unter Angst getroffen zu werden?

  • elexpress

    1. Oktober 2008 at 20:10 Antworten

    Hallo,
    ich würde auch nicht zum Bund gehen 😛
    Naja ich gehe ja jetzt auf ein PrivatCollege und dort muss ich ordentlich zahlen hab ca. bis 17 Uhr Schule bin dann um 18 Uhr vielleicht Zuhause und muss dann noch Hausaufgaben + Lernen durchziehen. Das einzige was mich wohl diese Anforderungen aufbringen lässt, isst das es zum Großteil meine Intressen aufgreift 😉 > Technischer Informatiker…

  • Dirk

    2. Oktober 2008 at 1:19 Antworten

    Es gibt auch Blogger, die beim Bund waren. 🙂
    Ist zwar schon 10 Jahre her, aber auch beim Bund hat man Spaß. Auch wenn das jetzt abgedroschen klingt, aber die Kameradschaft war einzigartig. Allerdings blieb keine Freundschaft daraus erhalten.

    Ich wünsche Dir viel Spaß als Zivi. Genieße die Zeit und gewöhne Dich nicht zu sehr daran. Danach beginnt der wirkliche Ernst des Lebens. 😉

  • Christian

    3. Oktober 2008 at 16:50 Antworten

    Ich war auch beim Bund, gar nicht mal so lange her das Ganze (DZE war 30.06.08) 😉 Ich dachte, du wolltest bei der Bundeswehr sogar SaZ werden, Philipp? Meine 9 Monate waren gut, möchte die Erfahrung auch nicht missen. Klar hätte ich lieber gleich nach dem Abi studiert, gibt halt aber den Dienst, der zu leisten ist. Bei mir stand die Frage Zivil- oder Wehrdienst nie zur Debatte. Ich wollte das einfach mal erleben 🙂 Wie Dirk schon sagt, die Kameradschaft ist wirklich einzigartig, genauso wie die Sachen die du da machst (vor allem, wenn du mal was besonderes machst, was nicht jeder GWDL macht, wie Fliegerabwehrschießen, Gruppengefechtsschießen oder Handgranaten-Werfen/Panzerfaust-Schießen) 😉 Wünsch dir aber trotzdem viel Spaß beim Zivildienst.

  • Kevin

    4. Oktober 2008 at 2:46 Antworten

    nachdem mein Austauschjahr bisher so gut läuft und ich hier soviel fürs Leben lerne werde ich versuchen meinen zivildienst im Ausland, warscheinlich Costa Rica zumachen. Naja jetzt bleib ich erstmal noch bis juli09 in usa danach Abi und wir werden sehen…

  • x-stream

    15. Oktober 2008 at 20:20 Antworten

    Ich habe auch gedient! war geil und ne erfahrung wert. bereuen tu ichs net……….. viel spass beim zivi! danach fängt das leben an 🙂

Post a Comment