Mit Novalnet alle Woocommerce Zahlungsmöglichkeiten

Novalnet Shop- CMS und Blogsysteme

Mit Novalnet alle Woocommerce Zahlungsmöglichkeiten

Woocommerce ist ein kostenfreies eCommerce Plugin für WordPress, dieses ich seit knapp zwei Jahren im produktiven Einsatz auf handyreparatur123.de habe. Bereits im Dezember 2011 habe ich kurz über das damalige neue eCommerce Plugin für WordPress geschrieben. Seitdem ist bei Woocommerce einiges passiert. So ist das Shopsystem bereits bei Version 2.0.18 angelangt und alles wird so langsam „erwachsen“. Da ich mich bereits seit 2007 mit WordPress beschäftige und von Anfang an mit Woocommerce experimentiert habe, kommt für mich kein anderes Shopsystem infrage. Zumal ein Umzug auf ein unbekanntes und fremdes Shopsystem nicht so einfach ist. Sicherlich kann woocommerce nicht mit Shopware oder anderen eigenständigen Shopsystemen verglichen werden, aber woocommerce ist durch die zahlreichen Plugins und der großen Community auf einem guten Weg dahin. Selbst einige deutsche Anbieter wie Novalnet sind bereits auf Woocommerce aufmerksam geworden und bieten ein passendes und umfangreiches Payment Plugin an.

Auch die Trusted Shop Zertifizierung habe ich mit ein paar Anpassungen am System und Template durchbekommen. Natürlich gibt es noch einige offene Wünsche, doch das Shopsystem ist im Vergleich zu anderen eCommerce Lösungen noch in einem frühen Stadium.

Doch zurück zum eigentlichen Thema. Das woocommerce Shopsystem bietet von Haus aus nur ein paar Zahlungsmöglichkeiten an. Diese wären PayPal, Überweisung/Vorkasse, Check, Nachname und Mijireh Zahlung. Von Lastschrift (Direct Debit), Rechnungszahlung, Kreditkartenzahlung (direkt und nicht über PayPal) fehlt jede Spur. Auch in der Woocommerce Extension Datenbank waren bis auf sofortüberweisung keine anderen deutschen und bekannten Zahlungsanbieter vertreten. Als Onlineshop Besitzer sollte man aber möglichst alle relevanten Zahlungsmöglichkeiten anbieten! Also habe ich weitergesucht und bin im März dieses Jahres endlich fündig geworden. Die Novalnet AG ist ein Payment Anbieter für so ziemlich jeden eCoomerce Shop. Egal ob Magento, Shopware, Gambio GX2, Prestashop oder xt:Commerce, Novalnet bietet für jeden Shop eine Zahlungsschnittstelle an und seit März 2013 auch für Woocommerce. Als Shopbetreiber braucht man nur das Plugin auf dem gewohnten Weg installieren und der komplette Zahlungsverlauf wird über Novalnet abgewickelt.

Novalnet Shop- CMS und Blogsysteme

Novalnet Woocommerce Plugin

Die Anmeldung / Vertragsunterzeichnung bei Novalnet ist umfassend und aufwendig, denn es werden allerhand Informationen benötigt, die dann schriftlich an Novalnet geschickt werden müssen. Doch die freundlichen Mitarbeiter/innen an der Hotline haben auf jede Frage eine passende Antwort. Der ganze Anmeldungsprozess hat sich knapp 2-3 Wochen hingezogen. Dann einiges Tages kamen die Zugangsdaten per E-Mail und kurze Zeit später war das Plugin installiert und eingerichtet. Eine ausführliche Installationsanleitung ist selbstverständlich erhalten. Programmierkenntnisse sind nicht erforderlich, es werden nur die Zugangsdaten und Händlerdaten von Novalnet benötigt. Im woocommerce Back-End können die gewählten Zahlungsarten aktiviert und eingerichtet werden und der Kunde sieht im Front-End in der Kasse alle aktiven Zahlungsmöglichkeiten und kann sich für eine entscheiden.

Woocommerce / Novalnet Zahlungsweisen

Daraufhin bekommt der Kunde ganz normal seine Bestellbestätigung per E-Mail zugeschickt. Gleichzeitig werden die Daten des Kunden, die Zahlungsvariante und die Bestelldaten an Novalnet übertragen und ein neuer Auftrag wird generiert. Entscheidet sich der Händler für einen Boni-Light Check wird vor der Bestellung die Bonität der Kunden überprüft um eventuell schon vorher schwarze Schafe auszuschließen. Dies kostet allerdings alles zusätzliche Gebühren. Doch so wird bei negativer Bonität gar kein Auftrag ausgelöst, bzw. der Kunde soll sich für eine andere Zahlungsvariante entscheiden.

Das Plugin ist jedoch noch in einer sehr frühen Phase, so funktioniert der Datenaustausch leider nur teil automatisiert. Stellt man zum Beispiel in woocommerce eine Bestellung auf „storniert“, wird der Status bei Novalnet nicht aktualisiert. So muss bislang immer noch eine E-Mail an Novalnet geschrieben werden, damit der Auftrag auch bei Novalnet storniert wird. Gleiches Problem bei Betragsanpassungen und Zahlungsfristen. Doch die Techniker aktualisieren regelmäßig das Plugin und die zukünftigen Features des Plugins lassen auf Besserung hoffen.

Ansonsten hat sich der Einsatz bislang gelohnt, denn durch die verschiedensten Zahlungsmöglichkeiten konnte die Konversationsrate nahezu verdoppelt werden.

Philipp Zurawski

1 Comment
  • Nico Richter

    2. Dezember 2013 at 14:36 Antworten

    Servus,

    danke für den Artikel!
    Weißt du, ob Novalnet auch Abo-Zahlungen anbietet? Vor allem bei ELV (dem neuen Standard). Oder kennst du Alternativen, die mit dem Woocommerce Subscription Plugin funktionieren?

    Wäre für ein paar Tipps dankbar!
    Nico

Post a Comment