fbpx

Mobil surfen mit dem O2 Surf Stick

Mobil surfen mit dem O2 Surf Stick

Mobil surfen – Genial!

Nachdem ich schon mit dem iPhone mobil im Web surfen konnte, folgte heute ein weiterer Schritt. Ich habe mir für mein MacBook Pro einen O2 Surf Stick gekauft und kann jetzt wirklich überall ins Internet gehen.

Im Auto gemütlich surfen

Im Auto gemütlich surfen

Diesen Beitrag schreibe ich gerade im Auto auf dem Weg nach Eisenberg und der Speed ist guuuut.

Ergebnisse von http://www.speed.io
(Kopiert am 2008-11-01 13:34:01)
Download: 2174 Kbit/Sek
Upload : 358 kbit/Sek
Verbindung : 2449 Verb/Min
Ping Test: 136 ms

Ist sogar schneller wie meine DSL-Leitung. Jedenfalls bin sehr zufrieden und werde jetzt wohl öfters draußen im freien sitzen.
Kurz vor Eisenberg konnte ich dann nur noch mit GPRS Speed surfen und selbst in Eisenberg ging nur GPRS, aber in meiner Heimatstadt Gera ist zum Glück UMTS und HSDPA verfügbar.

Der O2 Surf Stick

Auf der O2 Webseite gibt es den UMTS Surf Stick nur mit Vertrag für monatlich 25 Euro, allerdings kostet der Stick auch nochmal einmalig 69,99 Euro. Dafür kann man unbegrenzt im Web surfen, doch nach 10 GB wird der Speed gedrosselt.

Einen zusätzlichen O2 Vertrag wollte ich nicht abschließen, denn ich habe bereits einen O2 Vertrag für mein iPhone mit 200 MB Datenvolumen, 50 Freiminuten, SMS Flat ins O2 Netz (Fonic) für 18 Euro im Monat und bin damit sehr zufrieden, also habe ich mir gedacht: Du brauchst eigentlich nur noch eine weitere Simkarte und einen Surf Stick ohne Vertrag.
Nachdem mein MacBook letzte Woche angekommen ist, habe ich meinen Plan in die Tat umgesetzt. Auf der O2 Webseite kann man seinen Vertrag ohne Probleme erweitern und ändern. Also habe ich mir eine weitere Simkarte bestellt (MultiSim). Alles läuft über eine Rufnummer und Rechnung. Die neuen Simkarten kamen bereits nach wenigen Tagen an und nach wenigen Minuten waren beide Simkarten aktiviert. Die alte O2 Simkarte, die vorher in meinem iPhone war, konnte ich wegschmeißen.

Nun fehlte noch der Surf Stick, der ohne Vertrag 99,99 EUR kostet und den habe ich mir heute (1.Nov 08) gekauft. Insgesamt bezahle ich jetzt weiterhin 18 EUR, kann dafür aber mit iPhone und MacBook auch unterwegs bequem im Web surfen und für 15 EUR mehr habe ich eine DSL Flat (Internetpack L).

Zubehör des Surf Stick

Zubehör

Der Surf Stick wird zusammen mit einem USB-Verlängerungskabel und einer Kurzanleitung verkauft. Eine CD zum installieren wird nicht benötigt! Das Design sieht sehr modern aus und passt wunderbar zum MacBook. Das einlegen der Simkarte in den Surf Stick ging ziemlich schwer, doch letztendlich ging es mit ein bisschen Kraft.

Der Stick braucht viel Platz und versperrt den anderen USB Anschluss, doch mit dem USB-Verlängerungskabel ist für beide Anschlüsse genügend Platz. Die Installation stellte ich mir kompliziert vor, doch die Sache war innerhalb von paar Minuten gegessen. An einem Windows Rechner habe ich den Stick noch nicht ausprobiert, aber da wird die Installation ähnlich einfach sein.

Das Programm „Mobile Connect“ ist sehr übersichtlich und einfach. Es erfüllt seinen Zweck und zeigt wichtige Informationen über Geschwindigkeit und verbrauchtes Volumen an.

In dem letzten Bild sieht man das ich gerade mit HSDAP-Speed unterwegs bin. Durchschnittlich 2 MBit/s erreiche ich, was für unsere Gegend ziemlich viel ist. Auch der Surf Stick zeigt dem Anwender durch eine LED Leuchte gerade den Netzmodus an.

  1. Grün – Der O2 Surfstick ist mit einem GPRS-Netzwerk verbunden
  2. Blau – Der O2 Surfstick ist mit einem UMTS-Netzwerk verbunden
  3. Blaugrün – Der O2 Surfstick ist mit einem HSDAP-Netzwerk verbunden

Fazit: Wer oft unterwegs ist und nicht auf Internet verzichten möchte, dem kann ich einen Surf Stick nur empfehlen. Da ich mit O2 bisher nur positive Erfahrungen machen konnte, empfehle ich als natürlich O2. Wer nur gelegentlich mobil surfen möchte, dem empfehle ich Fonic (Tagesflat für 2,50 EUR).

Seid ihr auch schon mobil im Web unterwegs? Welcher Anbieter überzeugt euch?

Philipp Zurawski

Ich bin 👨🏼‍💻Philipp Zurawski und habe mit meiner ersten Domain 2005 schon Geld im Internet verdient. 2013 habe ich mich selbständig gemacht und habe es als Founder von handyreparatur123 zum Stiftung Warentest Testsieger und Fairness-Preis Gewinner 2018 & Fairness-Preis Gewinner 2019 geschafft. Daneben habe ich noch weitere Online Projekte und Investitionen in Aktien, Kryptowährungen, Immobilien und P2P Kredite. Ingesamt besitze ich über 70 Domains. Ich bin offen für neue Möglichkeiten und blicke gerne in die Zukunft. Folge mir oder mache Bekanntschaft mit meinem Messenger Bot.

36 Comments
  • Birte Oldenburg

    1. November 2008at20:38 Antworten

    <„Jedenfalls bin sehr zufrieden und werde jetzt wohl öfters draußen im freien sitzen.“>
    lol ich freu mich schon auf Fotos von dir mit Eiszapfen im Drei-Tages-Bärtle 😉
    LG
    Birte

  • Justin

    1. November 2008at22:07 Antworten

    Sehr cooler Bericht. Ich suche was Prepaid mäßiges. Mal schauen ob ich was finde.

  • Flo

    1. November 2008at23:58 Antworten

    @Freetagger: Ich werd mir wohl nen Netbook zulegen und ne UMTS Flat 😉

    Mal sehen bei welchem Provider!

    @Justin: Guck doch mal bei fonic, da gibts ne Prepaid UMTS für 2,50€/Tag. Die fällt aber nur bei Nutzung an.

  • Fabian

    2. November 2008at10:46 Antworten

    Wenn du schon ein iPhone hast warum hast du es dann nicht einfach so gemacht wie ich.

    Habe mir vorher auch überlegt was besser ist und mir die verschiedenen zur Auswahl stehenden Sticks angesehen….aber letztlich lohnt sich die Lösung mit dem iPhone am meisten.
    Man benötigt keine zusätzliche Hardware und da man ja schone eine Datenflat hat braucht man auch keinen zusätzlichen Vertrag bzw eine zusätzliche Prepaidkarte.

  • Philipp Zurawski

    2. November 2008at12:15 Antworten

    Fabian die Idee hatte ich auch gehabt, aber ich habe nur ein altes iPhone und mit EDGE zu surfen macht keinen Spaß, ansonsten hätte ich sicherlich die Idee umgesetzt, was ich auch schon mal probiert habe und funktioniert hat.

  • Fabian

    2. November 2008at12:42 Antworten

    Gut daran habe ich nicht gedacht…ich habe ein 3G und dafür ist es wohl die beste Lösung.
    Habe es allerdings auch mal mit EDGE probiert und muss sagen das ich die EDGE Geschwindigkeit auch ausreichend fand.

  • SEOLabor

    2. November 2008at20:57 Antworten

    Sehr cooler Artikel : ), hab auch den Stick von O2.

  • Hoodlum

    22. November 2008at16:15 Antworten

    @Justin: Genau den Stick gibt es auch Prepaid!!

    Das Tarifmodell ist ähnlich wie das des Laufzeitvertrages
    Stick: 69,- Euro (incl. 1 Monat frei)
    Pro Monat: 25,- Euro
    ab 10GB je Monat wird gedrosselt…

  • Justin

    6. Dezember 2008at22:30 Antworten

    Danke dir Flo. Das ist eventuell was für mich.

  • carrick

    1. Februar 2009at14:59 Antworten

    hallo,
    ich hab mich schon um dieses Surf Stueck beworben und bin ziemlich zufrieden damit.Ich interessiere mich fuer iphone.Kann ich auch diese Sim Karte mit iphone internet surfen?

    carrick

  • Björn

    25. Februar 2009at13:28 Antworten

    Hab mir auch so einen O2 Surf stick geholt kann mich aber davon nicht begeistern da ich laut anzeige im Surfstick Menü nicht über 300kb/sek im Download rauskomme! Hab teilweise Probleme normale Websides zu öffnen.
    Kannt sich jemand mit dem web-stick von T-Mobile aus?
    Bzw hat da jemand Erfahrungen? Hab nämlich gehört soll ein wenig besser sein als der von O2.

  • Philipp Zurawski

    25. Februar 2009at14:10 Antworten

    Ich habe neben den O2 Surf Stick auch einen T-Mobile Stick und bin mit dem nicht zufrieden! In meiner Region ist eindeutig O2 schneller. Mit T-Mobile komme ich auf 500 kbit/s und mit O2 teilweise auf bis zu 2 Mbit/s.

    Kommt immer auf die Gegend an wo du wohnst und auf die Tageszeit. Gerade gegen Abend sind die Geschwindigkeiten oft ziemlich gering. Also so pauschal kann ich nicht sagen ob bei dir T-Mobile besser ist, aber T-Mobile hat das beste Netz in Deutschland.

  • Keldar

    2. März 2009at18:35 Antworten

    Hallo zusammen!

    Ich verwende auch den SurfStick von o2 (Prepaid Variante). Ich hab nur folgendes Problem. Habe vollen UMTS Empfang bekomme jedoch nur einen Datendurchsatz von max 35KB/Sec zusammen und sogar dieser schwankt sehr nach unten. Teilweise sogar bis auf 5 KB/Sec. Betriebssystem ist Vista 🙁 .
    Fazit: UMTS Abdeckung vorhanden – Datendurchsatz shice. Hatte im Gratismonat deutlich höheren Durchsatz (im gleichen Sendegebiet).

    Kann mir hier irgendjemand Tipps geben, oder muss ich damit leben….

    Danke im Voraus

  • Philipp Zurawski

    2. März 2009at18:42 Antworten

    Wo wohnst du denn? Kann natürlich ein vorübergehendes Problem sein, vielleicht optimiert O2 gerade in deiner Region das Netz.

  • Keldar

    2. März 2009at19:53 Antworten

    Also ich bin hier in Bad Urach stationiert. Das ist auf der schwäbischen Alb – Nähe rEUTLINGEN

  • Nz

    3. März 2009at20:43 Antworten

    ich überlege ein 3g bzw g1 android zu kaufen dass für alle netze frei is,da ich schon einen surf stick und einen andren handy tarif habe
    kann ich die die alte handy sim karte und/oder(wenn ich umbeding unterwegs surfen will) die sim karte von dem surfstick nehmen um das datenvolumen von dem zu verbrauchen?
    ps: ja das is noch immer günstiger als der 3g/g1 tarif(10€ handy 9€ stick)

  • Ma

    16. März 2009at6:25 Antworten

    Hab‘ auch den O²-Stick

    Hab‘ max. 8 kB/sec. Location: Dresden Innenstadt.

  • Liz

    19. März 2009at14:01 Antworten

    Schöner Bericht.

    Habe da noch eine Frage vielleicht kannst du mir ja weiterhelfen. Da bei meiner Schwester im Wohnheim zwar wlan vorhanden ist, dies aber sehr instabil ist gerade wenn man mal größere Mails verschickt oder an der Uni was hochladen muss suchen wir nach einer möglichst günstigen alternative.

    KabelDeutschland (und andere) gibt es an ihrer Adresse nicht und ein Telefonanschluss im Zimmer ist nicht vorhanden also auch nichts mit Telekom und Konsorten. Es würde sich also ein Angebot wie deines von O2 anbieten.

    Meine Frage dazu ist nun kann man darüber auch online-Games wie z.B. WoW oder RO spielen oder ist das nicht zu empfehlen?

  • Keldar

    19. März 2009at15:44 Antworten

    Hi, Also ich hab die Prepaid Variante im Einsatz und spiele zur Zeit Warhammer online – aber nur wenn ich zuhgause am DSL hänge. Mit dem o2 Stick kannst du das knicken…

  • Liz

    19. März 2009at15:49 Antworten

    Ah ok das habe ich mir beihnahe gedacht.
    Andererseits WoW spielen geht erstaunlicherweise über ihr Wohnheimsnetz.

    Aber da sie ab und an Große Fotos und Bilder für Abgaben versenden muss wird das immer sehr schwierig vor allem wenn die Sachen dann erst nachts fertig werden.

    Habe ich das richtig verstanden, dass ich das zu jedem neuen Vertragsmonat kündigen und wieder aktivieren kann? Auch indem man einfach kein Guthaben auf die SIM lädt?

    Wie sieh es mit der Stabilität der Verbindung aus? Verliert man beim Wechsel von UMTS/GPRS/HSDPA öfters mal die Verbindung?

  • Philipp Zurawski

    19. März 2009at16:27 Antworten

    Liz also ich surfe schon seit einigen Monaten fast nur noch mobil mit den O2 Surf Stick. Da wo ich wohne ist HSDPA verfügbar, die Geschwindigkeiten liegen bei 1-2 Mbit/s. (DSL 2000) Ping liegt bei etwa 120ms, geht also für WoW.
    Der Discounter Tschibo bietet zurzeit für 49,95 Euro einen SurfStick inkl. ein Gratis Monat an. Echt gutes Angebot, denn man geht keine Vertragslaufzeit ein. Jeder weitere Monat kostet 19,95 Euro. Alles im Netz von O2.

    T-Mobile und Vodafone haben etwas bessere Netze. Du solltest einfach mal schauen ob in der Stadt UMTS Verfügbar ist. Dazu einfach Google Fragen.

    GPRS/EDGE hast du in Regionen wo kein UMTS/HSDPA verfügbar ist.
    UMTS/HSDPA erlauben Geschwindigkeiten von aktuell 7,2 Mbit/s, jedoch ist im Durchschnitt 1 Mbit verfügbar.

  • hsdpa-umts-verfuegbarkeit.de

    31. März 2009at10:51 Antworten

    o2 ist halt (noch) suboptimal, was die UMTS-Versorgung angeht…
    Vergleicht mal bei uns mit T-Mob und Vodafone…
    Schöne Grüße, Tim

  • Daniel

    2. April 2009at18:29 Antworten

    „“Liz also ich surfe schon seit einigen Monaten fast nur noch mobil mit den O2 Surf Stick. Da wo ich wohne ist HSDPA verfügbar, die Geschwindigkeiten liegen bei 1-2 Mbit/s. (DSL 2000) Ping liegt bei etwa 120ms, geht also für WoW.““

    Hi also ich muss für eine woche wegfahren (scheiss zivikurs) , will mein Netbook mitnehem um WOW zu zocken,geht das dann ohne problem mit dem O2 surf stick den wo man die 10gb im monat hat oder loht sich das nicht.
    danke im voraus
    mfg

  • Maik

    30. Mai 2009at23:54 Antworten

    uns hat der USB Stick sehr geholfen. Bei uns im Büro ist durch Leitungsschaden die komplette Kommunikation zusammen gebrochen, kein Internet und Telefon. Erst sind wir in den Urlaub geschickt worden, als dann nach einer Woche immernoch nichts ging hat jeder so ein USB Ding bekommen, womit wir zumindestens wieder Online waren. Der Vorteil ist hier ganz klar bei der kurzen Schaltungsdauer ( 2h ) und leichten Handhabung zu sehen. Die Kosten pro USB Stick 100EUR zzgl. 2.5EUR pro Surftag wird man sich wohl auf dauer nicht leisten können, aber bei Notfällen eine Prima alternative.

  • Fenix

    29. Juli 2009at17:16 Antworten

    Ich benutze auch seit kurzem den O2 Stick. Bin sehr zufrieden. Jetzt kann ich endlich von überall auf das Internet zugreifen!

  • Dirk

    17. September 2009at9:21 Antworten

    Bin eben durch Google auf euch gestoßen. Wie ist denn die Geschwindigkeit mit dem Notebook?

  • uschi

    5. Dezember 2009at16:12 Antworten

    ich habe auch den O 2 stick und oft probleme ständig friert der lappi ein oder ich fliege raus. fast ständig obwohl auch hier HSDPA verfügbar ist! meiste zeit habe ich aber EDGE und das ist suuper langsam.download geht auch nicht immer!
    manchmal hab ich HSDPA oft aber EDGE warum wechselt das denn ???

    ich will immer HSDPA !!!!!!!

  • Maike

    18. Dezember 2009at16:03 Antworten

    Hey, super Lösung, wir sitzen hier nur lieder in einem UMTS Loch. Schade. VieleGrüße

  • Nox

    1. Januar 2010at15:36 Antworten

    Frohes neues Jahr 201 wünschen Euch Nico und Giulia. Liebe Grüße

  • Kevin

    5. Januar 2010at6:25 Antworten

    Hi Gutes Neues kann mann mit dem stick spielen bitte ne genaue antwort zb counter strike ect

  • Hanni

    13. Februar 2010at21:30 Antworten

    Hi Kevin, also bei mir hat es mit dem Spielen nicht so gut hingehauen hatte ziemlich viele Aussetzer aber liegt bestimmt auch daran wo man gerade ist

  • cornjor

    17. Februar 2010at22:29 Antworten

    Hallo zusammen,
    wie kann man denn feststellen, ob und welchen Empfang man hat? Selbst bei der Telekom ist man bei telefonischen Anfragen sehr zurückhaltend mit Aussagen darüber, ob HSDPA verfügbar ist oder nur EDGE. Ausserdem ist unser Grundstück sehr groß, und kann im Haus der Empfang vielleicht durch große Gebäude oder Bäume gestört werden, ähnlich wie beim Sat-TV?
    Vielen Dank für Eure Hilfe.
    P.S. Wohne im Raum Nordwestmecklenburg, Nähe Schönberg.

  • Kai

    27. Mai 2010at20:53 Antworten

    Seit dem großen Ausbau von o2 in 2009, kann mit mit diesem Surf Stick und vorallem mit dem o2 Netz schon richtig gut mobil surfen! Das ist heute nun meiner Meinung nach kein Vergleich mehr zu früheren Zeiten…. Auch die Pingzeiten bei o2 mit HSDPA und HSUPA sind teilweise sensationell. Da kann man schon mal rund 58 ms bekommen! Für Mobiles surfen ist so eine Reaktionszeit mit UMTS fast unschlagbar.

  • Chiptuning Opel

    17. November 2010at12:45 Antworten

    Ich halte nicht so viel von diesen Sticks. Die Surfgeschwindigkeit hällt sich doch stark in Grenzen…

  • Ethanol Kamin

    13. Oktober 2011at21:35 Antworten

    Leider gibt es für diese Sticks keine gescheiten Verträge, das Dauer wohl noch!

  • Easybill

    10. November 2011at18:12 Antworten

    Natürlich geht es ohne Stick viel schneller. Hat man aber nicht die Möglichkeit ins Internet zu kommen, Urlaub, etc., finde ich die Lösung mit dem Stick gut.

Hinterlasse ein Kommentar