fbpx

Die erste Woche mit MacBook Pro und MacOS X

Die erste Woche mit MacBook Pro und MacOS X

Seit einer Woche habe ich mein MacBook Pro und bin überglücklich. Die doofe Windows Kiste vermisse ich überhaupt nicht!

Der Umstieg von XP auf MacOS X verlief kinderleicht und bereits nach einigen Stunden war ich mit MacOS voll vertraut und alles lief ohne Probleme von der Hand. Keine Fehlermeldungen und keine nervenden Sicherheitsfragen – so macht das arbeiten wieder richtig Spaß. Das erste Programm was ich installiert habe war Adobe Air und TweetDeck, damit ich auch aufm MacBook richtig twittern kann. Die Installation von Programmen geht spielend einfach. Alles per Drag & Drop in „Programme“ und schon geschieht alles automatisch und das Programm ist fertig. Zwar war das installieren von Programmen unter Windows auch immer leicht und verständlich, doch unter MacOS geht es noch einfacher.

Weitere Programme die ich zum arbeiten benötige waren

  • Firefox (Installation und Anpassung verlief ohne Probleme)
  • FTP Programm – Cyberduck erledigt alle meine Aufgaben ohne Probleme – Freeware
  • Instant Messenger – Adium kann alles und macht alles. (ICQ, MSN, Skype…)
  • Videoplayer – VLC liest alle Formate
  • Schreibprogramm – Open Office 3.0 erledigt alles ohne Probleme und kostenlos

Soweit so gut, mehr Programme benötige ich für meine arbeiten vorerst nicht, also konnte die 5 Jahre alte Windows Kiste endlich verschwinden, denn Windows werde ich nur noch zum zocken benötigen.

Kalender, Adressbuch und Mailprogramm nutzte ich unter Windows nie, doch zusammen mit dem iPhone sind diese Programme in MacOS X endlich richtig nützlich. Neue Kontakte, Adressen und Termine werden ohne Probleme synchronisiert und notfalls wird einem kurz vor Termin beginn eine Email geschickt, damit man auch wirklich nichts mehr vergisst.
Es macht einfach riesen Spaß mit MacOS zu arbeiten und es geht vor allem sehr schnell. Angefangen beim booten bis hin zum raffinierten Multitouch Glas-Trackpad. Überall spart man Zeit, weil sich vorher tausend kleiner Macianer den Kopf zerbrochen haben was eigentlich „effizient arbeiten“ bedeutet. Abends klappt man den Deckel zu und früh macht man weiter wo man am Abend zuvor aufgehört hat, ausschalten braucht man ja nicht.

Mobile Me habe ich auch ausprobiert, die 60 Tage Testversion, doch irgendwie kann ich damit nicht viel anfangen, vielleicht braucht es noch ein bisschen Zeit.

Mit der Akkulaufzeit bin ich zufrieden. Wenn der Akku zu 100 % aufgeladen ist, kann ich knapp 4 Stunden arbeiten, natürlich mit Einbußen. Verzicht auf Tastenbeleuchtung und verminderter Helligkeit sowie kein permanenter Stream (Webradio, Downloads).

Das glossy Display macht auch nach einer Woche noch einen guten Eindruck und ich sehe mich nicht großartig spiegeln. Draußen war ich bei diesem Wetter noch nicht, also kann ich noch nicht sagen wie die Sicht auf das Display unter Licht / Sonnenstrahlen ist.
Ein Full HD Film sieht dafür wirklich extrem sexy aus, obwohl das MacBook keine Full HD-Auflösung unterstützt.

Damit das MacBook beim Transport im Rucksack nicht zerkratzt (wäre ja schade) habe ich mir am Dienstag für 25 Euro

eine passende MacBook Pro Tasche gekauft, diese ihren Zweck voll und ganz erfüllt. Ich war erstaunt das unser kleiner Vobis in der Stadt bereits ein Alu MacBook in den Regalen hatte, darauf waren die mächtig stolz. *g*

Als nächstes Plane ich Windows Vista via Bootmanager zu installieren – natürlich die 64-bit Edition um ab und zu paar Games zu daddeln. Ich freue mich schon auf Call of Duty – World at War und bin gespannt wie sich das MacBook anstellt, ihr werdet natürlich wie immer informiert.

Philipp Zurawski

Ich bin 👨🏼‍💻Philipp Zurawski und habe mit meiner ersten Domain 2005 schon Geld im Internet verdient. 2013 habe ich mich selbständig gemacht und habe es als Founder von handyreparatur123 zum Stiftung Warentest Testsieger und Fairness-Preis Gewinner 2018 & Fairness-Preis Gewinner 2019 geschafft. Daneben habe ich noch weitere Online Projekte und Investitionen in Aktien, Kryptowährungen, Immobilien und P2P Kredite. Ingesamt besitze ich über 70 Domains. Ich bin offen für neue Möglichkeiten und blicke gerne in die Zukunft. Folge mir oder mache Bekanntschaft mit meinem Messenger Bot.

5 Comments
  • datenkind

    3. November 2008at1:31 Antworten

    Weise Entscheidung, Glückwunsch. Ich persönlich bin zwar kein Fan der neuen Notebooks, aber der unglaubliche Nutzen con Mac OS X ist unschlagbar.
    Jedem, dem ich bisher zu Macs geraten habe, hat es nicht bereut. Und da sind sogar Anwendungsentwickler für Windows-Software dabei. Spricht ja für sich.

  • CashBlog

    3. November 2008at1:53 Antworten

    Schön wenn man etwas kauft, das dann auch funktioniert wie man will. Dafür ist Apple ja bekannt, aber auch hier zeigen sich noch die Eigenheiten. Bin auf jeden Fall gespannt, welche Erfahrungen du noch mit Apple machst. Und ehrlich ich bin am überlegen, ob mein nächstes Notebook ein Apple sein wird. Mal schauen wie sich der Apfel entwickelt.

  • Andreas

    3. November 2008at6:24 Antworten

    Meinen ersten Kontakt zu Apple hatte ich über mein iPhone. Der Eindruck war/ist so positiv, daß mein nächstes Notebook mit Sicherheit ein Mac sein wird. Einziger Wehrmutstropfen sind die Preise der Geräte. Aber Qualität hat nun einmal seinen Preis.
    Dir weiterhin viel Spaß mit deinem MacBook 😉 .

  • Andreas

    3. November 2008at10:30 Antworten

    Hallo Philipp,

    als ich deinen Erfahrungsbericht gelesen habe, habe ich mich direkt an meine ersten Erfahrungen mit meinem Mac erinnern müssen.

    Das Betriebssystem ist wirklich sehr gut durchdacht und einfach nur sehr, sehr handlich. Auch für die meisten Anwendungszwecke bekommt man kostenlose Software.

    Vor allem mit Adium wirst du noch deinen Spaß haben. Wirklich eine der besten Messengerclients.

    Freue mich auch auf weitere Berichte von dir, wie deine ersten Erfahrungen sind. Bei Fragen bzgl. des Betriebssystems oder bzgl. Apps kannst du mich auch gerne um Rat fragen. Habe dich mal in meine Liste bei Twitter aufgenommen.

    LG Andreas

  • Fabian

    3. November 2008at12:11 Antworten

    Mac ist einfach das beste was es gibt…schön zu sehen das nun auch du in der Gemeinde der Apple Jünger angekommen bist.

    Ich weiß noch nicht ob ich mit als nächstes das neue MBPro mit SSD holen soll oder das MBAir mit SSD…..

Hinterlasse ein Kommentar