Heute vor 10 Jahren!

Heute vor 10 Jahren!

Heute vor 10 Jahren habe ich meinen ersten Beitrag auf www.freetagger.com veröffentlicht und habe damit den Grundstein für meinen bisherigen Erfolg gelegt.

Der Beitrag ist heute sogar noch online. Rückblickend betrachtet war das ein entscheidender Punkt in meinem Leben.

Damals, also am 25.03.2007, habe ich aus Lust und Laune die Domain registriert und einfach angefangen. Ich hatte absolut kein Konzept und meine Rechtschreibung war grauenhaft! Trotzdem habe ich mich nicht aufhalten lassen und habe in den ersten Monaten fast täglich einige Beiträge in die Welt gefeuert. Komischerweise gab es sogar Leute, die meine Beiträge lasen. Am 02. Mai 2007 hatte ich die ersten 1.000 Besucher erreicht und nach sieben Monaten täglich 1.000 Besucher.

Recht schnell merkte ich, mit bloggen lässt sich Geld verdienen und meldete irgendwann im Frühjahr 2008 Kleingewerbe an.

Sobald du dauerhaft ein paar Euros im Monat verdienst, solltest du unbedingt Kleingewerbe anmelden! Dies ist wirklich kinderleicht, kostet je nach Gemeinde nur ein paar Euro und ging erstaunlich schnell.

Als ich dann Kleinunternehmer war, berichtete ich sogar regelmäßig über meine Verdienste mit Freetagger.com und dies interessierte wahnsinnig viele Leute. Die meisten Kommentare gab es immer bei diesen Beiträgen. Mit 400 Euro war der September 2008 der beste und gleichzeitig letzte Monat, denn danach berichtete ich nicht mehr öffentlich darüber.

Grund dafür war aufkommender Neid und Hass! Typisch für Deutschland. Aber ich habe nicht aufgegeben, sondern neue Nischenprojekte sind entstanden und meine Einnahmen sind weiter gestiegen. Jedoch konnte ich davon noch nicht Leben.

Während Abitur, Zivildienst und Ausbildung zum Mediengestalter habe ich immer weiter fleißig an meinen Projekten gearbeitet und auch als ich 2012 einige Monate im Krankenhaus verbrachte, der Google Penguin mein erfolgreichstes Projekt „vernichtete“, habe ich niemals aufgegeben und immer weiter gemacht. Erstaunlicherweise war 2012, trotz der ganzen Umstände doch recht erfolgreich, denn aus meiner Affiliate Seite über Handy Reparaturen wurde eine eigene Werkstatt in Jena.

Durch die exzellente Arbeit des gesamten Teams, sind wir im April 2015 Stiftung Warentest Testsieger (Bereich Online-Werkstätte) geworden.

Ich hatte es also dank der ganzen Hilfe und dem entgegengebrachten Vertrauen geschafft und meldete im Juni 2013 mein Kleingewerbe ab, um mein Hauptgewerbe anzumelden! Mein Businessplan überzeugte sogar die Agentur für Arbeit und ich bekam die ersten Monate eine Förderung und wie es häufig so passiert, ist nicht nur ein Projekt erfolgreich, sondern gleich mehrere. So waren die Jahre 2014, 2015 und 2016 absolute Sahne!

Doch da ich schon immer sparsam war, habe ich die Gewinne natürlich nicht verjubelt, sondern habe mich 2016 und auch jetzt intensiver mit Aktien, P2P & Immobilien beschäftigt. Schließlich war ich damals mit meiner Klasse schon Sieger im Planspiel Börse. Jetzt mit echten Geld an der Börse ist dies natürlich noch viel spannender. Ich werde demnächst dazu auch einen Beitrag schreiben.

Ganz wichtig! In den ersten Jahren musst du ausreichend Rückstellungen bilden. Spätestens wenn die Einkommensteuer, Gewerbesteuer und diverse Vorauszahlungen anstehen, weißt du was ich meine.

Jedenfalls denke ich heute noch gerne an die Zeit von früher zurück. Es war eine coole Zeit und viele Bekanntschaften von damals habe ich heute noch bei Twitter oder Facebook. Deshalb habe ich auch meine alten Beiträge nicht gelöscht, sondern habe diese jetzt auf dieser Seite importiert.

Einige „sinnlose“ Beiträge habe ich gelöscht und beim Durchsichten der Kommentare sind mir allerhand verwahrloste und gelöschte Webseiten begegnet. Daher habe ich bei meinem Kahlschlag alle Webseiten aus den Kommentaren gelöscht. Schließlich kann ich eine Abstrafung auf meiner Webseite nicht gebrauchen. Google „Fred“ stresst mich seit Februar schon genug.

Aber ich bin echt erstaunt, was sich in zehn Jahren alles verändert hat. Wenn ich die Zeit mit damals vergleiche, ist es heutzutage so einfach geworden im Internet Geld zu verdienen. Man braucht sich nur die ganzen YouTube, Instagram, Snapchat „Influencer“ anzuschauen. Viele von denen können nicht mal bis drei zählen und verdienen trotzdem monatlich tausende Euros. Dies soll jetzt nicht negativ klingen, ganz im Gegenteil! Ich wollte selbst schon vor Jahren mit meinem YouTube Channel starten. Aber irgendwie ist es dann doch nicht so einfach wie gedacht. Vielleicht mache ich mir auch einfach zu viele Gedanken und sollte einfach anfangen.

Es ist eine spannende und aufregende Zeit

Leider wird es durch die ganze Flut an neuen Usern, Webseiten und Möglichkeiten auch immer schwieriger dauerhaft gutes Geld zu verdienen. Zu oft wird schneller Reichtum versprochen, doch der immer wachsende Wettbewerb ist knallhart und wirklich nur die besten haben eine Chance.

Ich schaue deshalb immer ein paar Jahre in die Zukunft und überlege mir die Trends von morgen. Dies beginnt mit der rechtzeitigen Registrierung passender Domains und wenn dann das Thema langsam bekannt wird, baue ich eine passende Webseite dazu auf. Dies klappte damals bereits gut mit Handy Reparaturen, Handyversicherungen und jetzt mit Drohnen Versicherungen. Einige Projekte werden aber auch nie profitabel und werden irgendwann wieder gelöscht.

Gleichzeitig baue ich jetzt gemeinsam mit meiner Freundin neue Internetseiten in Brasilien auf. Ich finde die Internetlandschaft in Brasilien ist noch einige Jahre zurück und bietet daher gute Einstiegsmöglichkeiten. Die ersten brasilianischen Real sind schon verdient. Wie damals fängt alles mit kleinen Beiträgen an, aber wenn der Schneeball einmal ins rollen kommt, wird er immer und immer größer.

Daher denke ich immer wieder gerne an den 25.03.2007 zurück und freue mich über meine damalige Entscheidung. Es war definitiv keine schlechte gewesen und hat mein Leben rückblickend definitiv verändert. Ich bin sehr dankbar und jeden Tag glücklich darüber.

Philipp Zurawski

Ich bin 👨🏼‍💻 Philipp Zurawski und seit mehreren Jahren selbständig. Ich verdiene meine Geld im Internet mit Affiliate-Projekten, Onlineshops, SEO, YouTube und Onlinemarketing. Ich bin offen für neue Möglichkeiten und blicke gerne in die Zukunft.

1Kommentar
  • Marc

    26. März 2017 at 0:32 Antworten

    Klasse! Ein schöner Blick zurück. Brasilien ist mit Sicherheit ebenso interessant wie Polen. Dort werden sich in den nächsten Jahren sehr schöne Geschichten entwickeln. Dann fühlt es sich mit dem Onlinemarketing-Wissen vom JETZT an wie „Zurück in die Zukunft“. Es ist und bleint spannend! Ich freue mich, dass sich unsere Onlinewege damals gekreuzt haben. Ich wünsche allen den größtmöglichen Erfolg!

Hinterlasse ein Kommentar