fbpx
Title Image

Relaunch Traumfänger24

Relaunch Traumfänger24

Seit 2013 habe ich mit zwei Freunden den Onlineshop Traumfänger24 und wir bieten zahlreiche verschiedene Traumfänger in unterschiedlichen Größen, Farben und Arten an. Auch einige Bastelsets sind im Angebot und sind gerade auf Kindergeburtstagen gerne gesehen.

Als CMS hatten wir uns damals für Joomla mit der Shop Erweiterung mijosoft entschieden. Soweit so gut, doch das Projekt wurde die letzten drei Jahren sehr stiefmütterlich behandelt und bekam kaum Aufmerksamkeit. Bestellungen kamen hin und wieder an, doch für mich war der Bestellprozess einfach zu kompliziert. Ich habe mit WooCommerce und handyreparatur123 einen guten Vergleich. Hinzu gab es einen Darstellungsfehler, denn durch die Umstellung auf SSL vor einigen Jahren, wurde das CSS nicht mehr korrekt geladen. Es war also ein Wunder wenn überhaupt eine Bestellung durchkam. Jedoch ist das Lager noch gut gefüllt um das Projekt so einfach einzustampfen und die Konkurrenz ist überschaubar…

Neustart mit WooCommerce

Seit 2011 vertraue ich auf WooCommerce und bin mit dem Shopsystem soweit sehr zufrieden. Ich weiß mittlerweile ganz genau welche Handgriffe zu erledigen sind und habe mittlerweile unzählige Plugins ausprobiert, getestet und einige im Einsatz. Daher kam für Traumfänger24 nur WordPress in Verbindung mit WooCommerce in Frage. Die Installation dauerte nur wenige Minuten. Alles frisch installiert, gleich mit PHP 7.2.7. Als Theme habe ich mich für für das hauseigene WooCommerce Storefront entschieden. Perfekt anpassbar, einfach und nicht mit unnötigen Erweiterungen & Slidern überladen.

Startseite www.traumfänger24.de

Diese WooCommerce Plugins sind aktiviert

Nachdem die Wahl über das Theme entschieden war, ging es an die Auswahl der Plugins. Von A-Z

  • Ajax Search Pro – verbesserte, anpassbare Suche für WordPress & WooCommerce
  • Antispam Bee – Spamschutz
  • BackWpup – Datenbank & Dateien Backup
  • Facebook for WooCommerce – Ideal für Facebook Werbung CA, Shopsynchronisation
  • Imagify – verlustfreie Komprimierung von Bildern
  • Instagram Feed (Free) – Darstellung des Instagram Feeds im Footer
  • Jetpack von WordPress.com – Nur wegen der Woo iPhone App aktiviert
  • Max Mega Menu – Storefront Integration – Anpassung des Menüs
  • Stackable – Gutenberg Blocks (Free) – Coole Blöcke für WordPress
  • Storefront Blog Customiser – verbesserte Darstellung der Blogseite
  • Storefront Reviews – letzte Bewertungen etc. Anzeigen lassen
  • WooCommerce – Na klar, ohne kann man nichts verkaufen
  • WooCommerce Blöcke – Ideale Ergänzung für den Gutenberg Editor
  • WooCommerce Boost Sales Premium – Perfekt für Upsell und Cross-Sell Angebote
  • WooCommerce Google Analytics Integration – Braucht keine Erklärung
  • WooCommerce Min/Max Quantities – Einige Traumfänger werden erst ab einer Stückzahl X verkauft
  • WooCommerce Notification Premium – Kleines PopUp was Besucher zum kaufen animieren soll (wie bei Digistore24)
  • WooCommerce PDF Invoices & Packing Slips – perfektes Plugin für Lieferscheine / Rechnungen
  • WooCommerce Services – hat offenbar WooCommerce installiert…
  • WooCommerce Shipping Tracking – kleines Plugin um Sendungsverfolgung für den Kunden zu ermöglichen
  • WooCommerce Variation Swatches (Free) – Statt Auswahlfeld Farbe, sieht der Besucher direkt die verfügbaren Farben
  • WP DSGVO Tools (GDPR) – DSGVO Plugin inkl. Cookie Hinweis
  • WP Rocket – für mich das beste Cache Plugin für WordPress
  • Yoast SEO – Vor mehreren Jahren von wpseo zu Yoast gewechselt, macht seinen Job

Wahnsinn, 28 aktive Plugins für einen einfachen Traumfänger Shop…

Händischer Import aller Seiten & Produkte

Nachdem das Grundgerüst stand, musste natürlich der Content vom alten Projekt auf das neue übertragen werden und das nahm die meiste Zeit in Anspruch. Diesmal wollte ich gleich von Anfang an alles sauber und strukturiert erstellen. Die neue Seite lief über die Subdomain, so war die alte Seite weiterhin erreichbar und ich konnte im Hintergrund das neue Projekt erstellen.

Als erstes kamen die wichtigen Seiten wie Impressum, AGB, Datenschutzerklärung usw. dran. Dann folgten die Seiten, wovon ich einige als Beitrag veröffentlichte. Dann die Kategorien und dann die Produkte. Vom alten Projekt habe ich alle URLs kopiert und per 301er als letzten Schritt auf die neuen Seiten umgeleitet. Dazwischen vergingen aber noch ungefähr 80 Stunden, denn die Produkte habe ich händisch erstellt, die Produktbilder angepasst (neue Größe, neuer Dateiname, Komprimierung mit JPEGmini) und dann natürlich auch viel Wert auf die interne Verlinkung gelegt.

Traumfänger24 Produktseite
Traumfänger24 Produktseite

So sieht eine Produktseite aus. Über 100 Produkte ist der Shop groß.
Links unten taucht immer ein Hinweis auf, wer gerade einen Traumfänger kaufte oder zum Warenkorb hinzufügte, rechts in der Sidebar die Bewertungen (ja es gab sogar Leute die eine Bewertung abgaben) und dann natürlich ein schönes Bild vom Traumfänger sowie die sonstigen Informationen. Wie man sieht stehe ich nicht im Impressum, daher auch die Preise nach §19 ohne MwSt.

Bei einigen Produkten taucht nach dem hinzufügen zum Warenkorb noch ein Upsell Fenster auf, dort werde ich noch einige günstige Traumfänger oder Bastelsets anbieten. Mal schauen was sich besser eignet.

Relaunch und Google Core Update

Am 18. März habe ich den Relaunch ohne weitere Zwischenfälle durchgeführt und habe wie oben beschrieben, alle Links per 301 umgeleitet. Die Seite war online, aber wo waren die Besucher? Dummerweise hat auch hier das Core Update von Google seine Finger im Spiel. Kurz darauf waren die Auswirkungen auch im täglichen Sistrix Sichtbarkeitsindex zu sowie in der Search Console zu sehen.

Täglicher Sichtbarkeitsindex traumfänger24.de

Google dient aktuell kaum noch als Trafficquelle für Traumfänger24, also heißt es neue Besucherquellen zu erschließen und da eignen sich Traumfänger doch wunderbar für Pinterest, Instagram und Facebook. Natürlich hatte ich bereits 2013 entsprechende Profile und Seiten angelegt, doch auch diese wurden nicht mehr gepflegt. Da ich von jedem Traumfänger tolle Bilder habe, werden diese jetzt regelmäßig auf Instagram und Facebook gepostet. Da das Plugin Facebook for WooCommerce gleich alle Produkte mit Facebook synchronisiert, kann ich die Bilder gleich mit den Produkten im Shop verlinken, ziemlich nice. Es wird nur noch eine Frage der Zeit sein, bis man direkt über Facebook und Instagram auch Produkte kaufen kann. Vielleicht eine gute Alternative zu Amazon. Jedenfalls kann ich jetzt mein gelerntes aus dem Finest Audience Academy unter Beweis stellen. Die Zielgruppe ist natürlich ganz klar. Die ersten Tests laufen gut an. Die ersten Bestellungen kamen auch schon, läuft!

Video: Relaunch Traumfänger24

Im Video gehe ich noch mal auf alles ein und zeige dir auch das Backend.

Jetzt würde mich natürlich deine Meinung interessieren. Was kann ich verbessern? Lass doch bitte ein Kommentar da oder gib dem Beitrag einen Daumen nach oben, dann werde ich euch über die Entwicklung informieren.

Philipp Zurawski

Ich bin 👨🏼‍💻Philipp Zurawski und habe mit meiner ersten Domain 2005 schon Geld im Internet verdient. 2013 habe ich mich selbständig gemacht und habe es als Founder von handyreparatur123 zum Stiftung Warentest Testsieger und Fairness-Preis Gewinner 2018 geschafft. Daneben habe ich noch weitere Online Projekte und Investitionen in Aktien, Kryptowährungen, Immobilien und P2P Kredite. Ingesamt besitze ich über 70 Domains. Ich bin offen für neue Möglichkeiten und blicke gerne in die Zukunft. Folge mir oder mache Bekanntschaft mit meinem Messenger Bot.